Otoplastiken verschieben sich beim Kauen o. ä. Bewegungen

Auch für Beiträge die zu keinem eingerichtetem Thema passen.
Petrus
Beiträge: 7
Registriert: 22. Nov 2023, 18:42

Re: Otoplastiken verschieben sich beim Kauen o. ä. Bewegungen

#51

Beitrag von Petrus »

niskha hat geschrieben: 17. Mär 2024, 17:47 Tag zusammen
Hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht? Kann das sein, das Schirmchen gleich gut --hören-- wie Otos?
Moin,
das kann sehr gut sein. Bei mir empfinde ich Schirmchen (konkret Tulips) als entscheidend besser. Nicht nur beim Hörergebnis sondern auch vor allem beim Tragekomfort.
Habe in meiner Anpassphase ein halbes Jahr mit verschiedenen Otoplastiken rumgedoktert. Das war Murks.
Ich glaube dass bestimmte Ohren/Gehörgänge einfach nicht für Otoplastiken geeignet sind.

Wenn du also mit Schirmchen zurecht kommst solltest du nicht krampfhaft nach Otoplastiken schielen.
Viel Erfolg noch :yes:
niskha
Beiträge: 57
Registriert: 5. Dez 2019, 17:33
4

Re: Otoplastiken verschieben sich beim Kauen o. ä. Bewegungen

#52

Beitrag von niskha »

Danke Petrus
niskha hat geschrieben: 17. Mär 2024, 17:47 Ist es möglich/ ratsam, den Hördraht selbst zu --verbiegen/ anzupassen--- Aku hats 1-2 Mal --verbogen--, Verlauf am rechten HG ist aber immer noch nicht gut, links perfekt
Wenn ja, wie?

Danke
niskha
Beiträge: 57
Registriert: 5. Dez 2019, 17:33
4

Re: Otoplastiken verschieben sich beim Kauen o. ä. Bewegungen

#53

Beitrag von niskha »

Erfahrungen Hördraht biegen?
Ohrenklempner
Beiträge: 8986
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Otoplastiken verschieben sich beim Kauen o. ä. Bewegungen

#54

Beitrag von Ohrenklempner »

Man nimmt heiße Luft und biegt. ;)
Blümle
Beiträge: 945
Registriert: 3. Sep 2020, 19:51
3
Wohnort: BaWü

Re: Otoplastiken verschieben sich beim Kauen o. ä. Bewegungen

#55

Beitrag von Blümle »

Kann ziemlich in die Hosen gehen. Wenn das zu sehr nötig ist, und der Akustikladen das nicht hinbekommt, kann sich der Bedarf an neuen Lautsprechern/Hörern finanziell ziemlich empfindlich steigern. Das Problem nicht passender Kabellängen/-biegungen ist m.E. ein in der Hörakustik unterschätztes Problem. Alles mögliche wird als „individuell angepasst“ angepriesen, aber der Faktor bleibt ziemlich außen vor. Hab bis heute täglich trouble damit. Wurde etwas besser, als ich von Starkey (ganz üble Kabel!) auf Oticon wechselte, aber auch damit passt das leider noch immer nicht so, dass ich Hörgeräte über 4 Std. hinaus schmerzfrei tragen kann.
Blümle
Beiträge: 945
Registriert: 3. Sep 2020, 19:51
3
Wohnort: BaWü

Re: Otoplastiken verschieben sich beim Kauen o. ä. Bewegungen

#56

Beitrag von Blümle »

Sorry! Keine Ahnung, warum der Beitrag doppelt erscheint, und wie ich den doppelten Beitrag löschen kann!
Ohrenklempner
Beiträge: 8986
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Otoplastiken verschieben sich beim Kauen o. ä. Bewegungen

#57

Beitrag von Ohrenklempner »

Wenn an der Auflagestelle oben an der Ohrwurzel der Draht zu sehr einschneidet, kann man auch einen etwas dickeren Schlauch drüber stülpen, oder etwas anderes mit mehr Polster. Ein bisschen Kreativität ist durchaus erlaubt.
niskha
Beiträge: 57
Registriert: 5. Dez 2019, 17:33
4

Re: Otoplastiken verschieben sich beim Kauen o. ä. Bewegungen

#58

Beitrag von niskha »

Ich frag mal anders rum, hat den Hördraht beim biegen schon mal jemand--abgebrochen--? Ist der Draht abknickbar? Also wenn ich den zusammen drücken würde zwischen Daumen und Zeigefinger.
Aku meinte, das is nix für DIY, er hatte es mit biegen schon mehrfach versucht, wurde aber nix. Draht steht rechts vom Ohr ab, links isses top.

Raketenwissenschaft?

Danke Blümle + Ohrenklempner
niskha
Beiträge: 57
Registriert: 5. Dez 2019, 17:33
4

Re: Otoplastiken verschieben sich beim Kauen o. ä. Bewegungen

#59

Beitrag von niskha »

Blümle hat geschrieben: 29. Apr 2024, 22:02 -biegungen ist m.E. ein in der Hörakustik unterschätztes Problem. Alles mögliche wird als „individuell angepasst“ angepriesen, aber der Faktor bleibt ziemlich außen vor. Hab bis heute täglich trouble damit.
so isses, wobei ich über Schmerzen nicht klagen kann
Dani!
Beiträge: 3476
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
12
Wohnort: Landkreis München

Re: Otoplastiken verschieben sich beim Kauen o. ä. Bewegungen

#60

Beitrag von Dani! »

niskha hat geschrieben: 4. Mai 2024, 11:33 Ist der Draht abknickbar? Also wenn ich den zusammen drücken würde zwischen Daumen und Zeigefinger.
Das nennt man dann Kabelbruch und äußert sich durch Wackelkontakt.

Raketenwissenschaft? Definitiv nicht.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
Blümle
Beiträge: 945
Registriert: 3. Sep 2020, 19:51
3
Wohnort: BaWü

Re: Otoplastiken verschieben sich beim Kauen o. ä. Bewegungen

#61

Beitrag von Blümle »

niskha hat geschrieben: 4. Mai 2024, 11:33 Ich frag mal anders rum, hat den Hördraht beim biegen schon mal jemand--abgebrochen--?
Beim Biegen selbst nicht. Mir verreckten die Teile aus anderen Gründen alle Nase lang. Raketenwissenschaft bestimmt auch nicht. Eher die Frage, wie man mit heimisch üblichen Inventar ne Wärmequelle so definiert und zielgerichtet hinbekommt, dass sie geeignet ist, wirklich nur den zu biegenden Abschnitt warm genug zu machen. Kerze? Fön? Alles etwas riskant! Könnte außer dem Kabel etwas mehr Biegung bekommen, - als gewünscht. ;) Profis nutzen eine sog. Ventilette. (Oder so ähnlich)
Bei den Starkeys vor der jetzt aktuellen Generation war das Biegen nahezu unmöglich, da was dran auszurichten. Die schnappten regelmäßig nach 3 - 5 Tagen in die der Herstellerphilosophie entsprechenden merkwürdig und unsinnig definierte Ausgangsform zurück. Angeblich haben sie jetzt softere Kabel.
Seit ich Oticon und einigermaßen kompetente Akustiker:innen habe, geht es. Die haben so gebogen, dass es halbwegs passt. Aber auch nur für 3-4 Std. Tragezeit, - dann wirds unangnehm bis fies. Aber: Kein Kabel mehr gebrochen. Davor, mit Starkey fast vierteljährlich. 80,- je Hörer war vor 2-3 Jahren ein üblicher Preis, - hab dann in NL bestellt. Die wollen bis heute „nur“ rund 40,- je Hörer.
Aber überhaupt, - biegen zu müssen, ist ein Elend!
Ich bleib dabei: dass Kabellänge nur ungefähr und Biegung nicht wirklich individualisierbar sind, ist das ne echte Schwachstelle und ein übler Mangel in der HG-Versorgung! Glück für alle, die zufällig oder mangels Sensibilität füt solche Feinheiten damit klarkommen.
Pfadi_
Beiträge: 726
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09
2

Re: Otoplastiken verschieben sich beim Kauen o. ä. Bewegungen

#62

Beitrag von Pfadi_ »

Hilft akut nicht, aber: wenn euch die Drähte solche Probleme machen, wären IdO- Geräte, z.B. in der ITC-Bauform bei der nächsten Versorgung eine Lösung,

Grüße

Pfadi
Starkey Evolv AI 2400 ITC R
Blümle
Beiträge: 945
Registriert: 3. Sep 2020, 19:51
3
Wohnort: BaWü

Re: Otoplastiken verschieben sich beim Kauen o. ä. Bewegungen

#63

Beitrag von Blümle »

IdO-Geräte sind so ziemlich das Schlimmste, wenn das Problem-Drama den Beginn darin hat, dass Otoplastiken übers Kiefergelenk sämtliche Mundgeräusche verstärkt übertragen, und sich durch Sprechen, Kauen, Lachen usw. verschieben. Ringsum an der Gehörgangswand sitzende Teile (egal, ob Schirmchen, Otoplastiken, in-Ear-Kopfhörer oder gar ITC-Geräte) sind in bestimmten Fällen, wenn das Kiefergelenk doof in einem angebracht ist, einfach nicht tragbar.
Antworten