Hörgerätewerbung und die Frage:

Muss nichts mit Hören zu tun haben, kann aber ...
Michaela Ender
Beiträge: 146
Registriert: 09.10.2020

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#26

Beitrag von Michaela Ender »

Als ich mit 8 Jahren mein erstes Hg bekommen habe war meine glückliche Kindheit eigentlich vorbei kackbrauens Hg und ich war als Oma abgestempelt. Und genau die gleiche Farbe gib’s 40 Jahre nach meinem 1. Gerät immer noch vielleicht bin ich deshalb so drauf es nervt nur noch !
Bei Kindern hat man inzwischen reagiert warum nicht bei erwachsenen?????
:clap: Leute ich bin so 8-) das ich rolls Royce in den Ohrentrage :sm(4):
rabenschwinge
Beiträge: 1720
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#27

Beitrag von rabenschwinge »

Ohrenklempner hat geschrieben: 29. Mai 2021, 13:10 Ich dachte, die Frage wäre schon beantwortet. Das Marktpotential in der Altersgruppe U50 ist nur sehr, sehr klein, und dafür lohnt es sich nicht, Werbung zu machen. Die Zielgruppe sind nicht die Jüngeren! Wer sich von Werbung nicht angesprochen fühlt, dem ist es doch egal. Zumindest ist es bei mir so.
Die Frage war: Welche Aussage vermittle ich jungen Hörgeräteträgern mit dieser Art von Werbung?
Zuletzt geändert von rabenschwinge am 29. Mai 2021, 15:41, insgesamt 1-mal geändert.
Wallaby
Beiträge: 262
Registriert: 23.06.2015
6

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#28

Beitrag von Wallaby »

Meine Hörgerätezeit ist zwar längst vorbei, da inzwischen CIs trage. Aber dachte bisher, dass man Akustiker fragen kann ob in andere Farbe gibt! Zumindest war vor mehr als 20 Jahren so, da ich durchsichtige und blaue HG (das waren die letzten 2 neuere HG Paare) die ich trug, danach kam CIs! Oder hat dies wieder abgenommen, dass die Farbigen bei HG danach nicht mehr gefragt waren. Vor mehr als 20 Jahren kam vermehrt farbige raus und ich kannte einige HG träger die es annahmen. Da zu der Zeit scheinbar modern oder wollten die Hörschädigung nicht verstecken o.ä.
Das Problem ist auch wie hier bereits erwähnt wurde der Vergleich Brille vesus HG. Heutzutage wird Brille als Modeacessoires angesehen und mit Brille sieht man schlau aus, mit HG hatte man das stigma dass man blöd sei. Das letzteres hat nachgelassen, auf meine CIs die aufgrund der grösse noch auffälliger sind wurde ich wenn auch selten, dann aber eher im positiven Sinne angesprochen.
Ich glaube es kommt auch auf jeweilige Personen an inwiefern die HG was bringen und ab welchem Alter es bekommt.
Bei Hörgeschädigte die nicht so gut verstanden und das HG quasie versteckten, dass man es nicht sah, merkte man spätestens bei der Kommunikation an, dass Hörgeschädigte xy nicht entsprechend reagieren tut.
Anderseits ehrlich gesagt was sagen die Werbeplakate aus, eigentlich nicht viel. Ist ja wie bei vielen Produkte nicht anders!

Gruß
Wallaby
Michaela Ender
Beiträge: 146
Registriert: 09.10.2020

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#29

Beitrag von Michaela Ender »

Solange ich Werbung so sehe ist sie absolut unautenthisch warum muss man den Leuten unsichtbare Hg anbieten mit Leuten die gar keine Geräte tragen das ist doch Müll! Solange das bild entweder unsichtbar oder Omageräte wird niemand freiwillig zum Ohren Arzt gehen. Die Werbung muss jünger werden, den die Leute wollen aktiv sein Spass haben, Gessellschaft ist wichtig. Die Leute von heute sind aktiver sportlicher reisefreudiger !
Die Anbieter den Leuten beides vermitteln unsichtbar kann geil sein aber sichtbare können genauso geil und sogar noch besser sein !
Dass das nicht von heute auf morgen geht ist klar aber es ist doch wahr wenn einer die sichtbaren nur als Omageräte“ kennt will jeder so unsichtbar wie möglich!
Was der Mensch nicht kennt /(sauschlecht kennt) will er nicht !
:clap: Leute ich bin so 8-) das ich rolls Royce in den Ohrentrage :sm(4):
Carla
Beiträge: 166
Registriert: 06.11.2020

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#31

Beitrag von Carla »

Und: Solange die Werbung so ist, erschließt sie auch keine neuen Zielgruppen. Die Alten, die das beige Gerät nicht stört, die gehen zum Akustiker.

Die Jungen, die vielleicht eines bräuchten, die werden den Akustiker meiden. Dabei gäbe es da auch Vorbilder. Sportler, Künstler. Gerade von den Musikern tragen fast alle HG. Und der Mann, der in Meetings immer weniger versteht, die Frau, die gerne oft und viel für eine LV Tasche ausgibt, aber immer weniger versteht, das aber vertuscht, für diese Gruppe könnte man was tun. Beige, braun und silberfarbene Geräte sind es nicht. Die Active Pro gehen da einen guten Weg.

Man vermittelt mit dieser Werbung eigentlich, dass die HG Träger alt sind und es ihnen nicht auf Äußerlichkeiten ankommt. Das ist falsch. Die Gesellschaft ist auch jung, sportlich, will Spaß haben. Und genau das sollte mit einem HG vermittelt werde. Wieder aktiv am Leben teilnehmen, Sport , Spaß, Konzerte, auch für die Jungen und Eitlen. Da ist am Horizont noch Luft nach oben, da sehe ich nichts.
Carla
Beiträge: 166
Registriert: 06.11.2020

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#32

Beitrag von Carla »

Und noch etwas: Ich kenne viele Musiker, viele von ihnen tragen ein HG. Aber dafür würden sie eben keine Werbung machen, weil die eben diese Signale aussenden. Bartpflege, Duft, das ja. Aber Hörgeräte haben den Ruf der Spießigkeit. Alte Leute eben. Den einzigen Musiker, den ich kenne, der aktiv Werbung machte, war Adel Tawil. Der trägt ein Kind im Ohr :lol:

Campino sagte schon vor langer Zeit, vielen Jahren, dass er HG trägt. Wenn er Vögel hören will, legt er eine CD ein. So kommt eines zum anderen.
rabenschwinge
Beiträge: 1720
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#33

Beitrag von rabenschwinge »

Eben Carla und die Werbung verstärkt dies.

Hörgerät = alt, spießig, dumm , langweilig, Stillstand usf. usw.

Keiner verbindet Hörgeräte mit Leben, Gesellschaft, Spaß haben, Lebendigkeit , Teilhaben , Innovation, geniale Technik, Fortschritt und ähnlichem
Michaela Ender
Beiträge: 146
Registriert: 09.10.2020

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#34

Beitrag von Michaela Ender »

So eine Werbung wäre doch mal was( auch ein bissle spieSsig


https://youtu.be/eNNuTywJrqk


Oder den Artikel aus der runner webseite

https://www.runnersworld.de/laufzubehoe ... qualitaet/

So muss Werbung gemacht werden! :sm(4):
:clap: Leute ich bin so 8-) das ich rolls Royce in den Ohrentrage :sm(4):
Michaela Ender
Beiträge: 146
Registriert: 09.10.2020

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#35

Beitrag von Michaela Ender »

Ich hab noch ein paar Werbungsvideos gefunden
Da sind halt die Amerikaner viel weiter

https://youtu.be/iNTr6ROULWk
:clap: Leute ich bin so 8-) das ich rolls Royce in den Ohrentrage :sm(4):
rabenschwinge
Beiträge: 1720
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#36

Beitrag von rabenschwinge »

Die Amerikaner gehen mit Behinderung generell wesentlich offensiver und natürlicher um.
Treehugger
Beiträge: 498
Registriert: 23.08.2017
3
Wohnort: Schweiz

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#37

Beitrag von Treehugger »

AlfredW hat geschrieben: 29. Mai 2021, 13:59 Hallo,

Phonak hatte bei meiner letzten Versorgung noch schöne Gehäuse für die NAIDAS angeboten z.B durchsichtig für die Nerds :-) oder Zebra- bzw. Giraffen-Look und weitere Farben/Muster. Fand ich cool. Das ist bei der jetzigen Versorgung wieder deutlich gediegener geworden.

Gruß

Alfred
Wenn es die gab und jetzt wieder aus dem Programm sind,
dann lag es wahrscheinlich nicht an der zu grossen Nachfrage ;-)
Ohrenklempner
Beiträge: 4115
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#38

Beitrag von Ohrenklempner »

Coole Farben gibt's bei Oticon und Phonak noch:
https://www.phonakpro.com/at/de/produkt ... arvel.html
https://www.oticon.de/hearing-aid-users ... tId=161229
Aber leider keine Muster mehr.
Allons-y!
Carla
Beiträge: 166
Registriert: 06.11.2020

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#39

Beitrag von Carla »

Danke, die Oticon sehen ja toll aus :clap: Aber das sind nicht die neuesten Modelle, oder? Ich habe die OPN S2 Mini Rite, da sagte der AKU, die gibt es nur in den handelsüblichen Farben.
Ohrenklempner
Beiträge: 4115
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#40

Beitrag von Ohrenklempner »

Das sind Opn Play, deine Opn S sind technisch aktueller.
Allons-y!
Bachianer
Beiträge: 144
Registriert: 19.12.2019
1

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#41

Beitrag von Bachianer »

Michaela Ender hat geschrieben: 29. Mai 2021, 15:54 Die Werbung muss jünger werden, den die Leute wollen aktiv sein Spass haben, Gessellschaft ist wichtig. Die Leute von heute sind aktiver sportlicher reisefreudiger!
Hallo Michael,

wäre ja schon viel geholfen wenn Werbung etwas realistischer wäre...

Das die Leute Spaß haben wollen ist keine Erfindung der Neuzeit, auch früher (wann ist früher?) wollten Menschen Spaß haben, der gestaltete sich halt angesichts der Möglichkeiten etwas anders.
Gesellschaft war auch schon immer wichtig, wobei mir da heutzutage immer mehr Zweifel kommen, angesichts der hohen Zahlen von Menschen die beim Spazierengehen oder "Schlendern" durch die Einkaufsmeile in Baugruben gefallen sind weil das Smartphone den Vorrang vor der Wahrnehmung der Umwelt hatte.
Es gibt unwiderlegbare Tatsachen, dass die neuen Medien nicht zwingend zur Geselligkeit beitragen, manchmal schon, in den meisten Fällen aber leider nicht.

Die Aktivität der früheren Generation hat sich vornehmlich auf' das "Malochen" konzentriert, es gab einfach viel mehr Industriearbeiter da war wenig Zeit für Sport, die Arbeitswelt hat sich halt dermaßen geändert das hier mehr Möglichkeiten geschaffen wurden, zudem haben sich weiträumig ganze Familienverbände aufgelöst, die Menschen leben häufiger als Singles und haben daher zunächst nur für sich allein Verantwortung, zumindest finanzieller Art.
Reisen war "damals" einfach kostspieliger, niemand konnte ein Ticket für 29,99,- Euro Mallorca hin und zurück buchen, auch "damals" war Reisen beliebt, zuerst der Harz, mit finanziellen Aufstieg dann die bayerischen Alpen und zum Höhepunkt Italien, mit 5 Personen im Goggomobil oder "Käfer" über die Alpen, Fliegen war immer noch unerschwinglich.

Die Bedürfnisse der Menschen haben sich nicht großartig geändert, Spaß, Gesellschaft, Reisen war schon immer beliebt, selbst in der Antike, nur die Möglichkeiten sind heutzutage andere, ob die Werbung für HG. deshalb "jünger" werden muss oder ob eine allgemein sozialere Gesellschaft hier mehr Erfolg bringen würde kann gerne debattiert werden.

Andreas
Jackie1
Beiträge: 29
Registriert: 21.11.2018
2

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#42

Beitrag von Jackie1 »

... es geht ja um farbige Hörgeräte.
Habe kürzlich neue HGs bekommen. Vorher konnte ich zwischen verschiedenen Farben aussuchen - jetzt Fehlanzeige.
Eine Anfrage beim Hersteller (Phonak) komplett erfolglos. Mir wurde zwar geanwortet, aber eigentlich war man nicht bereit im Erwachsenensektor über farbige Gehäuse nachzudenken. Selbst mit Bestellung, Aufpreis und ggf. Wartezeit war nichts zu machen...
Es gibt wahrscheinlich zu viele Rentner, die mit den "gediegenen" Farben zufrieden sind. Wir anderen sind wirtschaftlich wohl uninteressant.
Ich finde bunte HGs auch besser, weil ich sie auf dem Boden besser wiederfinden kann, wenn sie mal runter gefallen sind.
... mein Gefühl (richtig alt) mit den "gediegenen" Farben ist wirtschaftlich leider auch irrelevant...
Lg Jackie
Ohrenklempner
Beiträge: 4115
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörgerätewerbung und die Frage:

#43

Beitrag von Ohrenklempner »

Dabei hat gerade Phonak eine gute Farbauswahl bei den Sky-Geräten. Wurde dir das denn nicht vorgeschlagen?
Dass nicht jede Hörgerätegeneration in allen Farben erhältlich ist, versteh ich aber schon. Der Wunsch nach quietschbunten Hörgeräten ist einfach zu selten.
Gehäuseteile kann man aber abmontieren und wenn man möchte umlackieren. Vielleicht gibt's irgendwo in deiner Nähe Hobbybastler, die so etwas machen können.

Neben Oticon und Phonak hat auch Widex noch ein paar wenige frohe Farben im Angebot (grün, rot, blau und rosa). Die restlichen Hersteller bieten nur dezente Farbtöne an, meist von schwarz über grau bis weiß, von blond bis braun und von gold über silber bis platin.
Allons-y!
Antworten