Widex Moment - Probleme mit Feuchtigkeit

Antworten
Brammel57
Beiträge: 4
Registriert: 17. Apr 2024, 20:27

Widex Moment - Probleme mit Feuchtigkeit

#1

Beitrag von Brammel57 »

Hallo in die Runde,
ich habe ein Problem und hoffe, dass ihr mir mit eurer Erfahrung etwas helfen könnt. Ich habe vor 1,5 Jahren meine ersten Hörgeräte bekommen. Ich habe mich seinerzeit für das Widex Moment 440 entschieden. Vom Hören her bin ich absolut zufrieden, die Qualität ist nach meiner Erfahrung aber äußerst schlecht. In den 1,5 Jahren sind beide Geräte 5 x ausgefallen (schleichend ca. alle 3-4 Monate) und wurden zur Reparatur zum Hersteller geschickt. Jedes Mal kamen sie repariert zurück, mit dem Ergebnis, dass die Mikrofone durch Feuchtigkeit defekt waren. Anfangs habe ich die Hörgeräte noch in allen Alltagssituationen getragen werden, mittlerweile trage ich die Geräte in immer mehr Situationen nicht mehr – z. B. beim Sport, beim Wandern, bei der Gartenarbeit, beim Kochen und anderen Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit. Bin ich bei feuchtem Wetter draußen, nehme ich die Geräte ab und stecke sie in die Tasche, im Badezimmer werden sie nicht einmal kurz abgelegt. Die Geräte liegen nachts und teilweise auch tagsüber (wenn ich bei hoher Luftfeuchtigkeit von draußen komme) in der Trockenbox. Obwohl ich eine hochwertige Box hatte, hat mir mein Hörgeräteakustiker sogar noch eine Box geschenkt, um auch den Fehlerfaktor Trockenbox auszuschließen. Dennoch sind auch jetzt wieder die Mikrofone defekt.
Jetzt habe ich die Nase voll und möchte mich absichern, da in 6 Monaten die Garantie abläuft und ich befürchten muss, dann regelmäßig hohe Reparaturkosten tragen zu müssen. Ich habe den Hörgeräte-Akustiker bereits informiert, dass ich die Wandelung des Kaufs möchte. Seit 2 Wochen renne ich ihm jetzt hinterher, aber er stimmt sich angeblich noch mit Widex ab. So vorsichtig, wie ich mit meinen Geräten umgehe, kann ich mir nicht vorstellen, dass ich der Einzige bin, der diese Probleme mit Widex hat. Derzeit suche ich im Internet nach entsprechenden Hinweisen, um meine Position zu stärken, da ich selbst bei meinem Hörgeräte-Akustiker mittlerweile das Gefühl habe, dass er das Problem bei mir sieht. Daher frage ich mal hier ins Forum – sind euch Feuchtigkeitsprobleme mit Widex bekannt? Oder ist es normal, dass Hörgeräte derart empfindlich gegen Feuchtigkeit und damit kaum alltagstauglich sind?

Beste Grüße
Dieter
Hups
Beiträge: 198
Registriert: 28. Sep 2021, 09:42
2

Re: Widex Moment - Probleme mit Feuchtigkeit

#2

Beitrag von Hups »

Hallo Dieter,

leider kann ich dir nicht direkt helfen. Ich trage die Moment 330 seit 2,5 Jahren ohne Probleme. Bei mir wurden nur die Hörer zweimal ausgetauscht. Das Fehlerbild war auch ein schleichendes (Hörer wurden allmählich leiser und fingen an zu "knarzen").

Ich dachte nicht, dass Widex wirklich repariert, sondern dass sie gleich austauschen. Benutzt du eventuell Haarwachs, was die Mikros zukleben könnte?

Liebe Grüße
Hubert
leichte Hochtonmacke, gelöst mit Widex Moment 330
125 - 250 - 500 - 1k - 2k - 3k - 4k - 8k
R: 10 - 15 - 15 - 20 - 20 - 40 - 70 - 60
L: 5 - 10 - 10 - 10 - 30 - 60 - 70 - 50
Brammel57
Beiträge: 4
Registriert: 17. Apr 2024, 20:27

Re: Widex Moment - Probleme mit Feuchtigkeit

#3

Beitrag von Brammel57 »

Hallo Hubert,
herzlichen Dank für deine Antwort. Nein, ich benutze kein Haarwachs oder ähnliches. Ich habe auch sehr kurze Haare, so dass die Hörgeräte immer gut belüftet sind und sich auch kein feuchtes Mikroklima bilden kann, wenn es tatsächlich zu Schweißbildung kommen sollte.
Die Hörgeräte selbst werden wohl nicht repariert, sondern nur die Technik im Gehäuse getauscht, so mein Hörgeräte-Akustiker. Beim letzten mal wurden die Geräte aber komplett getauscht, so dass ich auch neue Seriennummern habe. Leider hat aber auch das nur wenig länger bis zum Ausfall des ersten Hörgerätes gehalten.

Viele Grüße
Dieter
Ohrenklempner
Beiträge: 8934
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Widex Moment - Probleme mit Feuchtigkeit

#4

Beitrag von Ohrenklempner »

Ich kenne derartige Probleme bei Widex auch nicht. Seit es Moment und Magnify gibt, hab ich an die 100 Geräte von Widex verkauft. Ich kann mich an einen Mikrofondefekt bei einem RIC-10 im vergangenen Jahr erinnern, an mehr aber nicht.
Eher gehen die Hörer mal kaputt oder der Akku wird schwach.
Welche Bauform vom Moment hast du?
Brammel57
Beiträge: 4
Registriert: 17. Apr 2024, 20:27

Re: Widex Moment - Probleme mit Feuchtigkeit

#5

Beitrag von Brammel57 »

Hallo,
ich habe die Modelle Widex Moment T-RIC 312.
Ohrenklempner
Beiträge: 8934
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Widex Moment - Probleme mit Feuchtigkeit

#6

Beitrag von Ohrenklempner »

Danke für die Info, das lässt mich die Situation etwas besser eingrenzen. :)
Von den Moments in dieser Bauform hatte ich tatsächlich einen Fall: Zwei Geräte gekauft 2020 und jeweils 2022 und 2023 wurde ein Gerät wegen Mikrofondefekt getauscht. Mit dem Gerät auf der anderen Kopfseite war aber nie etwas. Ebensowenig wie mit den anderen verkauften Geräten.
Schon eigenartig, dass gewisse Ohren diesen Defekt zu provozieren scheinen. Ich kann es mir aber nicht erklären.
gstanzl
Beiträge: 70
Registriert: 28. Okt 2022, 19:56
1
Wohnort: Bayern

Re: Widex Moment - Probleme mit Feuchtigkeit

#7

Beitrag von gstanzl »

Ich habe auch seit rund anderthalb Jahren die Moment 440 tric, fast immer vom Aufstehen bis zum Schlafengehen werden sie getragen. In die Trockenbox kommen sie unregelmäßig; etwa alle 14 Tage. Bei mir wurde einmal ein Hörer ausgetauscht, sonst hatte ich keinerlei Probleme.
Gibt es „Montags-Hörgeräte“? Hast Du schon mal mit dem HNO-Arzt gesprochen, ob dem was einfällt?
Brammel57
Beiträge: 4
Registriert: 17. Apr 2024, 20:27

Re: Widex Moment - Probleme mit Feuchtigkeit

#8

Beitrag von Brammel57 »

Hallo zusammen,
besten Dank für eure Hinweise.
Bisher war es so, dass sich ein Gerät langsam zum Totalausfall mindestens eines Mikrofons "entwickelt" hat. Nach 3-4 Monaten hatte ich jeweils bemerkt, dass das Hören merklich schlechter wurde. Der Hörgeräte-Akustiker hatte die Geräte eingeschickt und ich habe für die Zeit Ersatzgeräte bekommen. Die Geräte kamen zurück mit dem Hinweis von Widex, dass 1 oder 2 Mikrofone ausgefallen waren, letztlich aber beide Geräte getauscht wurden. Da ich mir das nicht notiert hatte, kann ich leider nicht sagen, ob eine Seite stärker/häufiger betroffen war.
Nachdem die Geräte beim letzten gegen komplett neue getauscht wurden und eines jetzt wieder defekt ist, schließe ich ein Montagsgerät aus. Jetzt habe ich nach ca. 5 Monaten auf der rechten Seite eine deutliche Verschlechterung des Hörens festgestellt, dann fiel nach einigen Tagen zuerst das obere Mikrofon aus und nach einer weiteren Woche auch das zweit, vordere Mikrofon. Das Gerät auf der linken Seite tut es noch.

In wie weit könnte das von den Ohren abhängen?
Antworten